15. Dezember 2020

„Der Stein ist weltlos, das Tier weltarm, der Mensch weltbildend“ – Heidegger Der Stein ist weltlos, denn es ist ihm egal, wie, wo oder was er auf der Welt ist. Dem Tier ist dies nicht egal, doch es passt nicht seiner Umwelt bzw. ökologischen Nische an. Wie zum Beispiel Affen, die ausschließlich in Wäldern leben, […]

Read More

14. Dezember 2020

Der Mensch- eine Maschine?     „Der Mensch ist nur ein Tier oder eine Zusammensetzung von Triebfedern“ La Mettrie 1748   Ohne einem gegebenen Impuls, können die Menschen nicht handeln. Dies macht sie zu Maschinen, da diese auch nicht selbständig handeln können, das heißt, dass der Mensch nur von Impulsen angetrieben wird. Wie das Tier […]

Read More

13. Dezember 2020

Der Mensch als Vernunftwesen   „Der Mensch lernt es (das Sprechen) erst im Laufe seiner ersten Lebensjahre und beherrscht es danach mehr oder weniger gut. (…) Er täte es jederzeit, ununterbrochen und stets vollkommen fehlerfrei. (…) Entsprechend ist es mit der Vernunft. Auch sie zeigt sich in bestimmten Fertigkeiten, von denen wir auf Fähigkeiten schließen.“  […]

Read More

Australien: Naturkatastrophen werden zum Alltag

In Australien blicken viele Menschen mit Sorge auf die bevorstehende Waldbrandsaison. Noch ist Frühling in Down Under mit moderaten Temperaturen. Bald aber wird es heiß und trocken. Buschfeuer sind um die Weihnachtszeit nichts Außergewöhnliches in Australien. Seit 2019 allerdings nimmt die Zahl der Wald- und Buschfeuer extrem zu. Feuer und Brandgeruch gehören mittlerweile zum Alltag […]

Read More

12. Dezember 2020

Der Mensch als Gefühlswesen “Es wäre besser für unser Leben, wenn bestimmte Gefühle und Stimmungen wie Zorn, Depression, Trotz ausstürben.” – Martin Löw-Beer Der erste Eindruck der Aussage vermittelt einen optimistischen, nahezu euphorischen Wunschgedanken, welcher die Welt als fröhlicheren Ort gestalten würde, sofern das Aussterben negativer Gefühle und Stimmungen eintreffe. Nur ist ein Aussterben überhaupt […]

Read More

11. Dezember 2020

Der Mensch als physiologische Frühgeburt (Adolf Portmann) Der Mensch ist biologisch gesehen ein Säugetier. Säugetiere haben meistens eine sehr lange Tragezeit im Vergleich zu der Brutdauer von Vögeln oder Reptilien. Die Tragzeit von Sägetieren liegt zwischen 722 Tagen ~ 22 Monate (Afrikanischer Elefant) und 16 Tagen (Goldhamster). Der Mensch hat eine Schwangerschaftsdauer von 266 Tagen […]

Read More

10. Dezember 2020

Der schöpferische Mensch Idealismus in der Gesellschaft durch die anthropologische Erfindung der Selbstdarstellung – die neue, veränderte Realität Durch die Weiterentwicklung von Erfindungen, welche durch die besondere, genetisch veranlagte Eigenschaft eines Menschen, sozio-kognitive Fähigkeiten zu besitzen, entstand, befinden wir uns in einem ewig laufenden Wandel unserer eigenen Welt von Gegenständen zwischen der außermenschlichen Natur. Seit […]

Read More

9. Dezember 2020

Die fehlbare Vernunft Der Mensch definiert sich selbst als vernünftiges Tier. Ein Tier, welches das Attribut der Vernunft sein Eigen nennt. Vernunft ist die Fähigkeit geistig nachzudenken und anhand von verschiedenen Faktoren zu einem Urteil zu kommen und danach zu handeln, um so z.B. Probleme zu lösen. Ob etwas vernünftig ist oder nicht, ist nicht […]

Read More

8. Dezember 2020

Gefühle machen die Person „Wir haben nicht die Wahl zwischen einem Leben mit oder ohne Gefühle“ Das Zitat von Martin Löw-Beer beschreibt, dass in jeder Handlung, die eine Person ausführt, Gefühle eine große Rolle spielen. Diese Gefühle können sowohl positiv als auch negativ sein, unsere Handlungen und unser Leben beeinflussen und zu einem kooperativen Handeln […]

Read More

7. Dezember 2020

Sind wir wirklich eine Maschine und macht uns das entbehrlich? Bei dem Satz: ,,Der Mensch ist eine Maschine“ denkt man gleich an Cyborg und künstliche Intelligenz und dieser Gedanke ist gar nicht mal so falsch, aber in wie weit stimmt er? Und wo liegt die Grenze oder auch der Unterschied zwischen Mensch und Maschine? Bestimmt […]

Read More