Herzlich Willkommen!

Heute klären wir einige Dinge zum Thema “Blutmond”. Denn wie entsteht dieser kupferrote Mond?

Also zu aller erst ist der Blutmond eine totale Mondfinsternis, welche im Volksmund aber Blutmond heißt. Der Blutmond ist ein seltenes Ereignis, welches nur bei speziellen Voraussetzungen entstehen kann.

Zum einen muss die Erde zwischen Sonne und Mond stehen, zum anderen aber auch auf einer geraden Linie sein. Außerdem ist es nur bei Vollmond möglich. Schon deshalb entsteht er nur sehr selten.

Um einen Blutmond zu erhalten, braucht es aber definitiv noch mehr Dinge, die erfüllt sein müssen. Beispielsweise, dass der Mond in unfassbarer Nähe zum Schnittpunkt seiner eigenen Umlaufbahn um die Erde und dem Schnittpunkt der Erdumlaufbahn um die Sonne sein muss.

Vielleicht fragen sich jetzt einige: Warum ist der Mond jetzt aber rot?

Dazu kommen wir jetzt: Die Farbe kommt durch das Zusammenspiel aus Sonnenlicht und Erdatmosphäre. Da das Sonnenlicht unterschiedliche Wellenlängen hat, werden die Wellen in der Atmosphäre immer anders gebrochen und die verschiedenen Farben entstehen. Bei einer totalen Mondfinsternis wird das Sonnenlicht so gebrochen, dass nur die langwelligen roten Lichtstrahlen im Schatten der Erde ankommen und den Mond rot leuchten lässt.

Was lernen wir also daraus? Richtig! Dass die häufigen Blutmonde in ‘The Legend of Zelda: Breath of the Wild’ – zumindest vom wissenschaftlichen Aspekt her – nicht richtig sein können.

Ich hoffe für alle, die diesen Artikel gelesen haben, dass es verständlich war und wir alle wieder etwas schlauer geworden sind.

Aber wie dem auch sei…

Auf Wiedersehen, und bleibt gesund!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.