Quält das Pausenbrötchen Kinder im Homeschooling?

Herzlich Willkommen!

Heute geben wir eine Antwort zu der wohl am meisten gestellten Frage auf diesem Planeten: Quält das Pausenbrötchen Kinder im Homeschooling?

Es gibt einige Sachen, die das Pausenbrötchen negativ auffallen lassen. Beispielsweise die zusätzliche Arbeit, die auch noch unbezahlt(!) ist. Aber da wären auch noch der Zeitdruck, wegen der vielen Videokonferenzen, und dass ein Teil unserer Freizeit draufgeht.

Andererseits machen wir es trotzdem. Warum?

Da es den meisten Spaß macht. Andere wurden von ihren Geschwistern gezwungen und wieder andere haben keine Ahnung, wieso sie das hier noch mitmachen. Aber da gibt es noch andere Gründe, warum wir beim Pausenbrötchen sind: Mitgehangen, mitgefangen ist beispielsweise ein Motto, welches einige von uns angenommen haben. Andere sind hier irgendwie mit hineingerutscht und wissen nicht, wie sie herauskommen (und unter uns, sie werden hier so oder so nie wieder hier rauskommen). Leider haben manche aber auch eine Sucht hierfür entwickelt. Aber keines Sorge! Wir haben alles unter Kontrolle, es ist keine Sucht, die Leute verletzt! So, zum Schluss noch ein letzter Punkt, warum wir das hier machen: Wir wollen Frau Stegemann die Zeit stehlen und das schaffen wir auch jedes Mal von Neuem!

Aber jetzt schieben wir den ganzen Spaß mal weg. Wir machen das hier alles für euch. Wir machen alles, vom Geschichten schreiben bis hin zum Recherchieren und Reporten, für euch, die Leser.

Wenn ihr Lust habt, könnt ihr gerne bei uns hereinschnuppern, um zu sehen, aus welchen Gründen ihr hier kleben bleibt. Oder vielleicht habt ihr Erlebnisse oder Geschichten oder Empfehlungen, die ihr gerne in der Schülerzeitung veröffentlichen wollt? Schickt einfach eine E-Mail an uns, die Pausenbrötchen:

pausenbroetchen@igs-buchholz.de

Im Homeschooling treffen wir uns einmal die Woche in einer Videokonferenz und besprechen, was wir als nächstes für verrückte Projekte starten wollen.

Ich wünsche jedem, der diesen Artikel gelesen hat, noch einen wunderschönen Tag, und bis zum nächsten Mal, wenn es heißt: ,,Das Pausenbrötchen klärt auf!”.

Auf Wiedersehen!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.